Guter Wein und gutes Essen - wir haben beides!


Eine der schönsten Traditionen Rheinhessens sind die Straußwirtschaften

und Gutsschänken. Nur hier darf der Winzer ausschließlich seinen eigenen Wein
ausschenken und das am Ort der Erzeugung, also in seinem eigenen Betrieb.
Damit der Wanderer und Gäste den Gutsausschank auch erkennen, wurden früher
Blumensträuße ans Tor gehängt.

Noch heute heißt es: "Wo es Sträußje hängt, wird ausgeschenkt."

Die Ursprünge der Straußwirtschaften sind weitgehend unbekannt, allerdings gab es schon
zu Zeiten von Karl dem Großen staatliche Auflagen. Im Mittelalter mussten Winzer sogar
das Läuten der abendlichen Weinglocke abwarten, bevor sie ihre Tore öffnen durften.
So sollte verhindert werden, dass die arbeitende Bevölkerung bereits vor Feierabend
zu tief ins Glas schaut.

Gab es früher in Straußwirtschaften meist nur einfache, kalte Speisen, stehen heute,
neben rheinhessischen Leckereien - wie Hand- oder Spundekäs - auch herzhafte
Fleischgerichte - wie Winzersteak, Schnitzel und Koteletts oder auch Rumpsteaks -
auf der Karte.

Hier bei uns im Weingut Haub kocht der Chef persönlich.
Mit frischen Produkten aus der Region und mit eigenen Weinen verfeinerten
Braten und Soßen, entstehen Spezialitäten und schmackhafte Leckereien.

Die Grundvoraussetzung für die Zufriedenheit unserer Gäste, ist die garantierte und
gleichbleibende Qualität, vom Lieferanten, über die Verarbeitung bis hin zum fertigen Gericht.

Wir sind dankbar und stolz auf die langjährige, familiäre und gute Zusammenarbeit mit unseren
Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern. Ohne deren Einsatz, Engagement und Verständnis wären wir
nicht so erfolgreich.

Guten Appetit!